Jugendrotkreuz

Aktuelles

Das Jugendrotkreuz startet eine bundesweite Kampagne zum Thema Kinder- und Jugendarmut in Deutschland. Unter dem Motto "ARMUT: SCHAU NICHT WEG!" werden Jugendrotkreuzler bis November 2005 lautstark auf die Situation der betroffenen Kinder und Jugendliche aufmerksam machen. Auch in Musterstadt sind im Rahmen dieser Kampagne bereits Aktionen geplant.

Weitere Informationen zu diesem und anderer Themen erhalten Sie hier.

Im Jugendrotkreuz sind über 90.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von sechs bis 27 Jahren in Gruppen aktiv. Soziales Engagement prägt die Arbeit des JRK - gezielt umgesetzt im Rahmen von speziellen Kampagnen (Jahresthemen).


Die Idee

Die Idee auch junge Menschen mit den Zielen des Roten Kreuzes vertraut zu machen, wurde bereits im Jahr 1916 in Kanada verwirklicht. In Deutschland wurde das Jugendrotkreuz (JRK) 1925 ins Leben gerufen. Auf der Expo 2000 feierte das JRK in Deutschland seinen 75. Geburtstag. In 91 Ländern der Welt arbeiten rund 80 Millionen Jugendliche zusammen, um die Grundsätze des Roten Kreuzes

  • Menschlichkeit

  • Neutralität

  • Freiwilligkeit

  • Universalität

  • Unabhängigkeit

  • Unparteilichkeit

  • Einheit

zu verwirklichen.

Das JRK ist ein selbstverantwortlicher Jugendverband innerhalb des Deutschen Roten Kreuzes.

Die Aufgaben

Als Jugendverband ist das JRK im umfassenden Sinne jugendpflegerisch tätig und nimmt Aufgaben wahr, die der Persönlichkeit, insbesondere der Förderung des demokratischen und sozialen Verhaltens, der politischen Bildung, der Aus- und Weiterbildung und der Entwicklung kultureller Interessen junger Menschen dienen.

In diesem Rahmen machen wir Sachen, die vielleicht auch andere machen - wir machen sie nur anders. In unseren Kinder- und Jugendgruppen (Mitgliedsalter 6 bis 25 Jahre) verbringen wir gemeinsam unsere Freizeit:

  • Wir bieten Jugendrotkreuzlern und anderen interessierten Jugendlichen in jedem Jahr interessante Seminare und Lehrgänge an. Dabei geht es u.a. um folgende Themen: Gesundheitsförderung; Sexualpädagogik und AIDS-Prävention; Naturschutz; Gewaltprävention; Entwicklungspolitik; Betreuung von Ferienfreizeiten.

  • Wir engagieren uns für die, die meist vergessen werden: z.B. ältere Menschen, Kranke und Behinderte und helfen überall dort, wo es nötig ist. Sei es durch Einkaufsdienste für Ältere und Gehbehinderte, Babysitterdienste, humanitäre Hilfssammlungen (u.a. Bosnien, Afrika, Naturkatastrophen) oder spontane Aktionen.

  • Wir bilden in Erster Hilfe aus und lernen die Realistische Unfalldarstellung (RUD).

  • Wir feiern zusammen Feste und treffen uns auf Großveranstaltungen.

  • Wir haben die Möglichkeit, mit den anderen Rotkreuz-Gesellschaften aus aller Welt internationale Begegnungen zu veranstalten.

  • Wir richten Ferienfreizeiten aus.

  • Natürlich spielen wir auch, machen Theater, musizieren, töpfern, malen, werken, u.s.w.

  • Wir können auch miteinander über die Dinge reden, die uns auf den Nägeln brennen (z.B.: Familie, Schule, Arbeit, Freunde, ...) und uns mitunter gegenseitig helfen.

 

Die Aktivitäten in Unna

Im Ortsverein Unna zählt die Gruppenarbeit zu unseren Hauptaktivitäten. Darunter fallen u.a.: Kinobesuche, Bowlingspielen, Video- und Spielabende

  • Darüber hinaus haben wir eine RUD-Gruppe

  • Wir nehmen regelmäßig an den jährlichen Pfingstfreizeiten sowie an Hallenfußballturnieren teil.

  • Des weiteren messen wir uns mit anderen JRK-Gruppen beim Kreiswettbewerb (Rotkreuz-Wissen, Erste Hilfe-Wissen, Allgemein Wissen und Tanzen & Singen).

  • Auch an Altkleidersammlungen sowie Blutspendeterminen sind wir beteiligt.

  • Unsere Jugendrotkreuzler werden regelmäßig in Erste Hilfe geschult.

Wie Ihr an unseren Aktivitäten sehen könnt, steht bei uns der Spaß im Vordergrund!

Der Kontakt

Na, neugierig geworden ? Dann komm doch mal vorbei! Du weißt nicht wo ? Dann mail uns!

Weitere Auskünfte über das Jugendrotkreuz unter: -> Kontaktformular